Vereinsgeschichte

Der Verein wurde 1984 gegründet. GEORG HUBER aus Lienz war der erste Obmann, unter seiner Führung fanden wöchentliche Treffen regen Zuspruch. Mit der Verlagerung auf kulturelle Aktivitäten übernahm BERNHARD DEGISCHER Ende der achtziger Jahre die Vereinsleitung. Von 2007 bis 2014 lagen die Geschicke des Club Osttirol in den Händen von HEINZ KRÖLL. 2015, im Jubiläumsjahr 30-Jahre Club Osttirol übernahm MARGARETA PHILIPP die Führung des Vereinsvorstandes, ihr folgte ab 2016 PETER NIEDERBACHER.

Aus den ehemals wöchentlichen Treffen haben sich Veranstaltungen mit breitem Themenspektrum an verschiedenen Orten Wiens entwickelt.  Der mehrfach ausgetragene Bisamberglauf, das „Simon von Stampfer-Symposium“ (2004) an der TU-Wien oder die Ausstellung „Kunst aus dem Süden Tirols“ (2005) in Klosterneuburg sind hervorzuheben. Eine herausragende Veranstaltung war die Präsentation von über 20 in und um Wien wirkenden Osttiroler Künstler in der Ausstellung „Hin und Retour“ (1997) in Lienz.