Brünn und Villa Tugendhat

Sonntag / Montag 10. / 11. November 2019 
Brünn und Villa Tugendhat

Unser diesjähriger Herbstausflug führte uns gleich zwei Tage nach Brünn. Am ersten Tag standen eine Altstadtführung und ein gemeinsames Abendessen in einem typischen tschechischen Bierlokal am Programm.

Das Highlight des Ausflugs folgte am Montag mit einem Besuch der Villa Tugendhat, einem Architekturjuwel der Moderne. Auf Vermittlung des Künstlers Armin Klein führte Prof. Ivo Hammer den Club Osttirol exklusiv durch die von Mies van der Rohe geplante Villa. Ivo Hammer war Professor für Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei/Architekturoberfläche an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim, leitete über zwei Jahrzehnte die Restaurierungswerkstätten des Bundesdenkmalamts und war als Vorsitzender des Internationalen Expertenbeirats maßgeblich an der denkmalgerechten Wiederherstellung der Villa Tugendhat beteiligt.

Die Villa wurde 1928-30 erbaut. Nach der Nutzung durch die Familie Tugendhat wurde mit der Enteignung im Jahre 1939 durch das NS-Regime, der nachfolgenden Nutzung durch die Roten Armee und später als Kinderkrankenhaus das einzigartige Baudenkmal zweckentfremdet. Die seit den 1960er Jahren laufenden denkmalpflegerischen Bemühungen, das Gebäude in möglichst originalgetreuer Form wiedererstehen zu lassen waren schließlich 2012 nach umfangreichen Arbeiten abgeschlossen. 2001 wurde die Villa Tugendhat in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen.