Hinweise

Veranstaltungsinformationen in Wien mit Osttirolbezug erbitten wir an: wien@clubosttirol.at 

Die Musikkapellen Tristach und Thurn vertreten Tirol beim großen Blasmusikfest am 6. Juli in Wien

Seit 40 Jahren feiert die Stadt Wien die Blasmusik mit einem großen Fest. Am Samstag, den 6. Juli, kommen wieder Musikkapellen aus allen Bundesländern, aus Südtirol und Lichtenstein in die Bundeshauptstadt. Tirol wird heuer durch die Musikkapelle Tristach und die Musikkapelle Thurn vertreten. Für Südtirol spielen die Kapellen von Tschengls und der Stadt Glurns auf.

Am Vormittag finden Platzkonzerte statt. Die Osttiroler Kapellen spielen an prominenten Plätzen, an beiden Enden der Kärntnerstraße: Die MK Tristach konzertiert von 9:30 bis 10:15 am Herbert–von–Karajan-Platz, also bei der Wiener Oper. Die MK Thurn spielt von 10:30 bis 11:15 am Stock-im-Eisenplatz im Schatten des Wiener Stephansdoms.

Ab 15:30 marschieren alle Musikkapellen vom Maria-Theresien-Platz über den Burgring zum Rathausplatz, wo um 17 Uhr das Gesamtkonzert aller Kapellen stattfindet.

www.blasmusik.at/aktuelles/40-oesterreichisches-blasmusikfest-in-wien
www.mk-tristach.at
www.mk-thurn.at

 


VINCENT NUSSBAUMER
„I `ll be waiting“

Vincent Nussbaumer (mit “Leinenlos“ gemeinsam mit Lucia Pizzinini am Osttiroler Gschnas vertreten. www.leinenlosband.com) hat soeben sein neues Lied „I `ll be waiting“ veröffentlicht
www.owiwimusic.com 
Prädikat: Hörenswert!
Das Video zum Song mit dem Sänger Jeffrey Gabunia hat er in London gedreht. Prädikat: Sehenswert!

 

 

 

Unser langjähriger Sponsor „Villgrater Natur“ eröffnet demnächst  einen Concept Store auf der Mariahilferstraße in Wien. Für das Geschäft werden noch ein/e FilialleiterIn und MitarbeiterInnen  gesucht.
Bewerbungsunterlagen bitte an rebecca.schett@villgraternatur.at

 

 

 

 

 

Ausstellung mit Fritz Ruprechter in der Galerie artmark
Mittwoch, 19. Juni 2o19, 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Theaterverein Konfrontation
Wickenburggasse 19, 1080 Wien

Vorstellungen:

Dienstag  2. Juli 2019
Mittwoch 3. Juli 2019

Beginn jeweils 19:30 (Buffet ab 19:00)

Gastspiel in Lienz am 6. Juli 2019

Platzreservierung unter:
0681 / 81 40 26 43 oder

info@theaterkonfrontation.at

 Es spielen: Petra Pecha, Susanna Oberforcher, Karen Allan, Charles O‘Hardy, Bernhard Fuchs, Robert Marchel,
Regie: Christine Neuwinger

 

 

HINWEISE OSTTIROL

 

 

Gemeinschaftsausstellung in Matrei in Osttirol
Christian Ganzer, Fritz Ruprechter, Rainer Bros
Eröffnung: 28.6.2019, 20 Uhr
bis 27.9.2019
Musik: Saitenspiel
Raiffeisen Matrei i.O., Rauterplatz 4

 

 

 

 

 

LOVEBLIND, Arbeiten von Petra Mühlmann-Hatzl im Rahmen der Gemeinschaftsausstellung „Zauberhafte Natur“
zu sehen bis Ende Juni im Vitalpinum – Brüder Unterweger, Erste Tiroler Latschenölbrennerei
Thal-Aue 13, 9911 Assling

www.vitalpinum.com

 

 

Ursula Wurm
Scho Nååre na, Teifreggerisch. Die Mundart im Defereggental. In Hopfgarten, St. Veit und St. Jakob. Erhältlich bei: Verlag Osttiroler Bote, Lienz

 

 

 

 

 

 

 

 

 abo-Verlag

Der abo-Verlag ist ein engagierter Miniverlag mit ästhetisch anspruchsvollem Programm.
Geleitet wird er von der Osttirolerin Angela Althaler, neben ihrer Tätigkeit als selbstständige Grafikerin im Büro althaler + oblasser.

Vorstellen möchte sich der Verlag hier über zwei seiner letzten Publikationen, einem sehr persönlichen Buchprojekt mit Osttirol-Bezug und eine Reihe mit Theatertexten.

Angela Althaler
die Spuren der Dinge

84 Seiten, Offsetdruck, Schweizer Broschur, handgefertigt
deutsch, über 110 Abbildungen in Schwarz-Weiß und Farbe, 19 x 28,5 cm
Subskriptionspreis: 40 Euro (bei Bestellungen bis Ende Juli 2018) + Porto

Am Anfang steht die Räumung des Elternhauses in Lienz: Sechs Geschwister teilen in einer gemeinsam vor Ort verbrachten Woche auf, was sich in fünf Jahrzehnten an Möbeln, Bildern, Büchern, Musik und Familiengeschichte auf drei bewohnten Etagen angesammelt hat. Davon ausgehend, unternimmt das Buch eine Rundreise zu den Wohnorten der Geschwister und dokumentiert in Wort und Bild, wo die Dinge aus dem Nachlass untergekommen und wie sie in ihrer neuen Umgebung angekommen sind. Ergänzt werden diese Rechercheberichte durch Kapitel zur Geschichte der Familie und des Elternhauses.

 

Stück für Stück – Wolfgang Kralicek geht ins Theater

Stück für Stück ist eine bibliophile Reihe mit Theatertexten von Wolfgang Kralicek – hauptsächlich Kritiken, aber auch Künstlerportraits oder z.b. ein Essay über das Wiener Theaterpublikum. Die kurzweiligen Texte richten sich nicht nur an echte Theatergeher, sondern auch an Menschen, die gerne wissen möchten, was gespielt wird, ohne selbst ins Theater gehen zu müssen.

Derzeit liegen zwei Hefte vor, im September folgt das dritte, das ein Steiermark-Schwerpunktheft sein wird, und Ende des Jahres kommt die #4 heraus.
ca. 28 Seiten, deutsch, Abbildungen in Farbe, 12,3 x 20 cm
Digitaldruck, handgebunden mit glanzvollem Vorsatzpapier und bedruckter Banderole
Erhältlich als Abonnement zu 4 Heften: 26 Euro oder als Einzelhefte: 8 Euro + Porto

 

 

 

 

 

 

 

Beide Bücher sind über den abo Verlag zu bestellen:
abo Verlag, Wien 2018, www.aboverlag.at

Bei Interesse an Verlags-Neuigkeiten wie Buchpräsentationen oder Lesungen sowie an einer konkreten Publikation bitte um ein Mail an: i@aoeg.net.

Wir freuen uns über jede Nachricht!

althaler + oblasser
büro für grafik und medien
www.aoeg.net

abo verlag
buch-, kunst- und musikalienverlag
www.aboverlag.at

+43 1 581 19 12
straußengasse 13/2
1050 wien
i@aoeg.net

Fotos (c) abo-Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Förderpreis der Klocker Stiftung für Rosmarie Lukasser

 

Die Osttiroler Künstlerin Rosmarie Lukasser, die auch bei der Ausstellung Hin und Retour 2 teilgenommen hat, wurde am 30.9.2017 mit dem Fö rderpreis der Klocker Stiftung ausgezeichnet.

Der Club Osttirol gratuliert herzlich zum Preis!

Letztes Jahr im November waren wir bei der Künstlerin im Atelier zu Besuch.