Hinweise

Veranstaltungsinformationen in Wien mit Osttirolbezug erbitten wir an: wien@clubosttirol.at 

 

 

 


Geschichte Spaziert mit Susanna Oberforcher
„Auf den Spuren von Auguste Fickert“
 
Do, 30. Juni um 18:00 Uhr

 Termine und Tickets

 

 

 

 


Ausstellungen von Michael Hedwig

Rumänisches Kulturinstitut Wien
Dem Ufer entlang ‒ Bildwerke aus dem Donauraum
noch bis 15.07.2022, Mo bis Fr 10 – 16
Argentinierstraße 39, 1040 Wien

HOPFGARTEN/DEF Galerie in der Mitte
„Garten der Zuversicht“
18.06. – 30.09.2022

 

 

 


17.6.2022

Osttiroler vermietet Atelier/Büro/Wohnung im 19. Bezirk
1190, Barawitzkagasse, Nähe Hohe Warte
2 Zimmer + Wohnküche, Dusche, WC, Abstellraum
Nutzungsart: Wohnen, Gewerbe

 

 

Übernachten im Haus Dellacher

Das Haus Dellacher wurde zwischen 1965 und 1969 nach den Entwürfen des amerikanischen Architekten und gebürtigen Österreichers Raimund Abraham für den Fotografen Max Dellacher in Oberwart errichtet. Das Objekt steht unter Denkmalschutz und ist eines der wichtigsten österreichischen Baudenkmäler.

 


 

Sonette aus dem Railjet, 2021
23 Gedichte von Michael Köhlmeier, erscheint als Erstausgabe in einer Auflage von vierhundert Exemplaren, nummeriert von 1 – 400, zusätzlich Autorenexemplare.

11 farbige Offsetlithographien von Michael Hedwig.

Alle Exemplare sind vom Autor und Zeichner signiert.

Gesamtherstellung durch Toni Kurz und Michael Hedwig im Juli 2021 in Mühlfeld.

ISBN 978-3-900678-54-5
Oxohyph 2021-3
EDITION THURNHOF

 


My World – Neuer Song von Vincent Nussbaumer!

Owiwi entered a 4days/4songs songwriting challenge that he started himself and failed. Minutes after he began working on My World on the first day he knew he had to finish this one. And he did! 🙂

 


 

 


VINCENT NUSSBAUMER
„I `ll be waiting“

Vincent Nussbaumer (mit “Leinenlos“ gemeinsam mit Lucia Pizzinini am Osttiroler Gschnas vertreten. www.leinenlosband.com) hat soeben sein neues Lied „I `ll be waiting“ veröffentlicht
www.owiwimusic.com 
Prädikat: Hörenswert!
Das Video zum Song mit dem Sänger Jeffrey Gabunia hat er in London gedreht. Prädikat: Sehenswert!