Hinweise

Veranstaltungsinformationen in Wien mit Osttirolbezug erbitten wir an: wien@clubosttirol.at 

Julius Deutschbauer

Bibliothek ungelesener Bücher 
Fünfzigzwanzig, Residenzplatz 10, 2.OG, 5020 Salzburg
12.09.2019 – 18.01.2020

Mi 11.09.2019, 19h00: Einführung in die Bibliothek ungelesener Bücher durch Julius Deutschbauer
anschließend Interviewmarathon zu ungelesenen Büchern

weitere Termine:
Mi 16.10.2019, ab 18 Uhr: Lesezirkel, Thema: Nische / 20 Uhr: Lesung von Gerhard Rühm
mitwirkend: Monika Lichtenfeld

Mi 13.11.2019, ab 18 Uhr: Lesezirkel, Thema: Schachtel / 20 Uhr: Lesung von Anna Baar
anschließend Interviewmarathon zu ungelesenen Büchern

Mi 11.12.2019, ab 18 Uhr: Lesezirkel, Thema: falten / 20 Uhr: Lesung von Ann Cotten
anschließend Interviewmarathon zu ungelesenen Büchern

 

Ausstellung von Petra Mühlmann-Hatzl 
Isabella meets Alexa

Einladung zur Vernissage am
17. September 2019 um 19 Uhr
in der Galerie im Turm
Schwartzstraße 50, 2500 Baden

Einführung: Evi Leuchtgelb, Petra Mühlmann-Hatzl
Eröffnung: Bezirkshauptfrau Mag.a Verena Sonnleitner
Dauer der Ausstellung: 20. – 29.9.2019
 
Die Künstlerinnen Petra Mühlmann-Hatzl und Evi Leuchtgelb beziehen sich im Titel ihrer gemeinsamen Ausstellung auf ein Zitat aus J.W. Goethes erstem Bühnenstück Clavigo. In ihren Installationen und fotografischen Arbeiten behandeln beide, oft mittels wissenschaftlicher Arbeitsweisen, Themen wie Vergänglichkeit, Wahrheit und Fiktion oder das Streben nach Anerkennung. Sie untersuchen gängige Klischees und Rollenbilder oder stellen diese in Frage.

 

 

 

Ausstellung mit Fritz Ruprechter im Künstlerhaus

Und Schwester Makart geht auf Wanderschaft
Begegnungen im Künstlerhaus 1050

Eröffnung: 25. September 2019, 19 Uhr
Künstlerhaus 1050
26. September bis 21. Dezember 2019

 

 

 

 

Ausstellung von Erika Seywald in der kleinen Galerie
Einladung „Vielgestalt der Optik“
Vernissage: 4. September 2019, um 19 Uhr,
1030 Wien, Kundmanngasse 30
Die Ausstellung ist bis Donnerstag, den 26. September 2019 zu sehen

 

 

 

 

 

 

 

KERAMIKWORKSHOP IM ATELIER MEISSL

TONSTÜCKE: (erwachsenenkurs für anfänger und fortgeschrittene)
jeweils im frühjahr und im herbst veranstalten wir in unserem atelier einen workshop mit dem titel „tonstücke“. unter verwendung verschiedener steinzeugmassen geben wir eine ein- und weiterführung in wulst-, platten- und aufbautechnik. jeder workshop orientiert sich an einem bestimmten thema, wobei eigene ideen der teilnehmer/innen jederzeit willkommen sind. neben der vielfalt des gefäßes bildet auch figurales arbeiten einen fixen bestandteil des kurses. alle einrichtungen unseres
ateliers stehen den teilnehmer/innen zur freien verfügung. ein kleines abschlussfest beendet den workshop.

zeit:      fr. 4. oktober 2019    18h-22h arbeiten mit ton
                sa. 5. oktober 2019    14h-21h arbeiten mit ton
                fr. 18. oktober 2019   18h-22h glasieren
                so. 20. oktober 2019   16h-20h ofen ausräumen und
abschlussfest

kosten: 195 € inkl. material

anmeldungen bitte telefonisch 0699/19561448 oder per email:
atelier@mindquarters.net
http://www.mindquarters.net/deutsch/workshops/workshop%20im%20atelier.html

 

 

Rund um den Neusiedlersee

Eine Ausstellung mit Lesung an der gleich vier heimische KünstlerInnen mitwirken: Anton Fercher, Diana und Hannelore Nenning stellen ihre Werke aus und Wanda Fuetsch liest.

Der Kulturverein „WORT – FARBE – KLANG“ lädt in Kooperation mit dem Kroatischen Zentrum Wien herzlichst zur Ausstellung mit Dichterlesung ein.

Mittwoch, 23. Oktober, 20 Uhr
Kroatisches Zentrum Wien
1040 Wien, Schwindgasse 14

 

 


VINCENT NUSSBAUMER
„I `ll be waiting“

Vincent Nussbaumer (mit “Leinenlos“ gemeinsam mit Lucia Pizzinini am Osttiroler Gschnas vertreten. www.leinenlosband.com) hat soeben sein neues Lied „I `ll be waiting“ veröffentlicht
www.owiwimusic.com 
Prädikat: Hörenswert!
Das Video zum Song mit dem Sänger Jeffrey Gabunia hat er in London gedreht. Prädikat: Sehenswert!

 

 

 

Unser langjähriger Sponsor „Villgrater Natur“ eröffnet demnächst  einen Concept Store auf der Mariahilferstraße in Wien. Für das Geschäft werden noch ein/e FilialleiterIn und MitarbeiterInnen  gesucht.
Bewerbungsunterlagen bitte an rebecca.schett@villgraternatur.at

 

 

 

 

 

HINWEISE OSTTIROL

 

 

Gemeinschaftsausstellung in Matrei in Osttirol
Christian Ganzer, Fritz Ruprechter, Rainer Bros
Eröffnung: 28.6.2019, 20 Uhr
bis 27.9.2019
Musik: Saitenspiel
Raiffeisen Matrei i.O., Rauterplatz 4

 

 

 

 

 

Ursula Wurm
Scho Nååre na, Teifreggerisch. Die Mundart im Defereggental. In Hopfgarten, St. Veit und St. Jakob. Erhältlich bei: Verlag Osttiroler Bote, Lienz

 

 

 

 

 

 

 

 

 abo-Verlag

Der abo-Verlag ist ein engagierter Miniverlag mit ästhetisch anspruchsvollem Programm.
Geleitet wird er von der Osttirolerin Angela Althaler, neben ihrer Tätigkeit als selbstständige Grafikerin im Büro althaler + oblasser.

Vorstellen möchte sich der Verlag hier über zwei seiner letzten Publikationen, einem sehr persönlichen Buchprojekt mit Osttirol-Bezug und eine Reihe mit Theatertexten.

Angela Althaler
die Spuren der Dinge

84 Seiten, Offsetdruck, Schweizer Broschur, handgefertigt
deutsch, über 110 Abbildungen in Schwarz-Weiß und Farbe, 19 x 28,5 cm
Subskriptionspreis: 40 Euro (bei Bestellungen bis Ende Juli 2018) + Porto

Am Anfang steht die Räumung des Elternhauses in Lienz: Sechs Geschwister teilen in einer gemeinsam vor Ort verbrachten Woche auf, was sich in fünf Jahrzehnten an Möbeln, Bildern, Büchern, Musik und Familiengeschichte auf drei bewohnten Etagen angesammelt hat. Davon ausgehend, unternimmt das Buch eine Rundreise zu den Wohnorten der Geschwister und dokumentiert in Wort und Bild, wo die Dinge aus dem Nachlass untergekommen und wie sie in ihrer neuen Umgebung angekommen sind. Ergänzt werden diese Rechercheberichte durch Kapitel zur Geschichte der Familie und des Elternhauses.

 

Stück für Stück – Wolfgang Kralicek geht ins Theater

Stück für Stück ist eine bibliophile Reihe mit Theatertexten von Wolfgang Kralicek – hauptsächlich Kritiken, aber auch Künstlerportraits oder z.b. ein Essay über das Wiener Theaterpublikum. Die kurzweiligen Texte richten sich nicht nur an echte Theatergeher, sondern auch an Menschen, die gerne wissen möchten, was gespielt wird, ohne selbst ins Theater gehen zu müssen.

Derzeit liegen zwei Hefte vor, im September folgt das dritte, das ein Steiermark-Schwerpunktheft sein wird, und Ende des Jahres kommt die #4 heraus.
ca. 28 Seiten, deutsch, Abbildungen in Farbe, 12,3 x 20 cm
Digitaldruck, handgebunden mit glanzvollem Vorsatzpapier und bedruckter Banderole
Erhältlich als Abonnement zu 4 Heften: 26 Euro oder als Einzelhefte: 8 Euro + Porto

 

 

 

 

 

 

 

Beide Bücher sind über den abo Verlag zu bestellen:
abo Verlag, Wien 2018, www.aboverlag.at

Bei Interesse an Verlags-Neuigkeiten wie Buchpräsentationen oder Lesungen sowie an einer konkreten Publikation bitte um ein Mail an: i@aoeg.net.

Wir freuen uns über jede Nachricht!

althaler + oblasser
büro für grafik und medien
www.aoeg.net

abo verlag
buch-, kunst- und musikalienverlag
www.aboverlag.at

+43 1 581 19 12
straußengasse 13/2
1050 wien
i@aoeg.net

Fotos (c) abo-Verlag